Leistungserhebungen

Leistungserhebungen im Schuljahr 2021/22:

In den §§ 21 ff (GSO) wird zwischen großen und kleinen Leistungsnachweisen unterschieden:

Große Leistungsnachweise sind Schulaufgaben; dazu zählen auch die mündlichen Schulaufgaben in modernen Fremdsprachen sowie als Ersatz für eine Schulaufgabe zentrale oder interne fachliche Leistungstests wie z. B. zentrale Jahrgangsstufentests.

Mögliche Formen kleiner Leistungsnachweise sind Rechenschaftsablagen, Unterrichtsbeiträge, Referate, Präsentationen, Vokabeltests, praktische Prüfungen, experimentelle Aufgabenstellungen, Projekte, nicht angekündigte kleine schriftliche Leistungsnachweise (Stegreifaufgaben), angekündigte kleine schriftliche Leistungsnachweise (Tests), Kurzarbeiten, fachliche Leistungstests und Praktikumsberichte.

In den Jahrgangsstufen 5 bis 8 gilt:

Schulaufgaben (große Leistungserhebungen) werden in den Fächern Deutsch, Englisch, Latein, Französisch, Spanisch, Mathematik, Physik, Chemie geschrieben.
Sie werden nicht später als eine Woche vor dem Termin angekündigt. Dies gilt auch für Tests und Kurzarbeiten.

Das GMF schreibt in der 5. bis 7. Jahrgangsstufe nur kleine, angekündigte schriftliche Leistungsnachweise (KASL).

Diese werden mindestens eine Woche davor angekündigt. Sie dürfen maximal 30 Minuten lang sein und maximal die vorherigen 4 Einzelschulstunden an Stoff umfassen.

Nachschriften der KASL werden von der jeweiligen Fachlehrkraft  angesetzt. Das Vorgehen wird den SuS zu Beginn des Schuljahres mitgeteilt. 

Die Gewichtung der KASL im Verhältnis zu den anderen mündlichen Noten ist gleichrangig mit alle anderen mündlichen kleinen Leistungsnachweisen.

Ab der 8. Jahrgangsstufe werden unangekündigte, kleine schriftliche Leistungsnachweise geschrieben (Dauer max. 20 Min, Umfang: letzte Doppelstunde).

An Tagen von großen Leistungsnachweisen wird kein KASL/ keine Stegreifaufgabe geschrieben.

Schriftliche Leistungserhebungen in den jeweiligen Fachbereichen:

  • Katholische Religionslehre: i.d.R. 1 kleiner schriftlicher Leistungsnachweis pro Halbjahr
  • Evangelische Religionslehre: i.d.R. 1 kleiner schriftlicher Leistungsnachweis pro Halbjahr
  • Ethik: i.d.R. 1 kleiner schriftlicher Leistungsnachweis pro Halbjahr
  • Deutsch: 2 große LNW + mind. 2 kleine LNW pro Halbjahr
  • Latein: 2 große LNW + mind. 2 kleine LNW pro Halbjahr
  • Englisch:
    o Jgst. 57: 2 große LNW + mind. 2 kleine LNW pro Halbjahr;

    7. Klasse: dritte Schulaufgabe wird durch mündliche Schulaufgabe ersetzt

    o Jgst. 8: 3 große LNW pro Schuljahr + mind. 2 kleine LNW pro Halbjahr
  • Französisch: 2 große LNW + mind. 2 kleine LNW pro Halbjahr
    8. Jgst.: vierte Schulaufgabe wird durch mündliche Schulaufgabe ersezt
  • Mathematik:
    o Jgst. 57: 2 große LNW + mind. 2 kleine LNW pro Halbjahr

    o Jgst. 8: 3 große LNW pro Schuljahr + mind. 2 kleine LNW pro Halbjahr
  • NuT: mind. 2 kleine LNW pro Halbjahr (davon i.d.R. 1 schriftlich)
  • Geografie: i.d.R. 1 kleiner schriftlicher Leistungsnachweis pro Halbjahr
  • Geschichte: i.d.R. 1 kleiner schriftlicher Leistungsnachweis pro Halbjahr
  • Kunst:
    o Jgst. 57: i.d.R. 3 kleine LNW (praktische Arbeiten) pro Halbjahr
    o Jgst. 8: i.d.R. 2 mündliche Noten aus praktischen Arbeiten
  • Musik: mindestens 1 kleiner schriftlicher LNW pro Halbjahr
  • Sport: mindestens 2 praktische LNW + 1 weiterer kleiner LNW
  • Spanisch: 2 große LNW + mind. 2 kleine LNW pro Halbjahr
  • Chemie: 1 großer LNW + mind. 2 kleine LNW pro Halbjahr
  • Physik: 1 großer LNW + mind. 1 kleiner LNW pro Halbjahr
  • Biologie: (Jgst. 8) mind. 1 kleiner LNW pro Halbjahr

Nachholung von Leistungsnachweisen

Versäumen Schülerinnen und Schüler einen großen Leistungsnachweis mit ausreichender Entschuldigung, so erhalten sie einen Nachtermin (§27 Abs.1 GSO).

Nachtermine finden jeden zweiten Freitag ab 13:55 Uhr statt. I.d.R. wird die versäumte angekündigte Leistungserhebung am darauffolgenden Freitag nachgeschrieben.